Hilfsverein für Waisenkinder in Äthiopien     Organisation zur äthiopischen Selbsthilfe

 Der Verein ist am 23.10.2016 gegründet worden. Doch tatsächlich setzen wir uns schon seit 2010 für Waisenkinder ein. Die Vereinsgründerin Helena Natnael, die 2007 als Flüchtling nach Deutschland kam, unterstützte mit ihrem Mann privat verlassene Nachbarskinder, die bei Verwandten untergekommen waren. Da immer mehr Kinder dazu kamen, suchte sie nach einer langfristigen Lösung. So kam unser Verein und unser erstes Projekt zustande.

 Mit unserem Verein möchten wir den Menschen in Äthiopien Mut machen ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Als erstes Projekt haben wir in Äthiopien 6 Pflegefamilien für 11 Waisenkinder ausgesucht. Diesen geben wir eine reelle Chance für eine grundlegende Bildung, die Pflegeeltern dienen als Vorbild und geben den Kindern ein Zuhause.  

Wir haben diese Pflegefamilien drei Jahre mit Lebensmittel, Schulmaterial und Bekleidung unterstützt .

Seit Januar 2019 verdienen sie ihre Lebensunterhalt selber. Sie haben auch  Sparbücher für die Kinder eingerichtet.

 

 Namensursprung: ABAYNESH DONATION

Der Name Abaynesh hat seine Wurzeln im äthiopischen Namen für den Blauen Nil.           Abay: der Blaue Nil, der durch Äthiopien fließt.                                                             Nesh: die weibliche Form eines Wortes                                                                             Abaynesh bedeutet somit die fruchtbare Mutter Abay, die das äthiopische Volk versorgt, vergleichbar mit dem Begriff "Mutter Erde" im Deutschen.                                   Im Moment wird in Äthiopien ein Damm gebaut, der für viele ein Zeichen der Hoffnung und des Fortschritts ist. Somit könnte eine natürliche, dauerhafte Ressource des Landes genutzt werden. Wir haben diesen Namen für unseren Verein ausgesucht, da wir die Jugend als die Ressource des Landes ansehen, die die Zukunft Äthiopiens verbessern kann. Aber dafür müssen wir ihr die Möglichkeit geben mitzuhelfen und ihnen eine Alternative zur Flucht bieten.

 Dank Eurer Unterstützung hatten wir Anfang 2019 den Familien mehrere Anschaffungen (Fritteuse, Kochfeld, Kühlschrank, Waschmaschine, Laden etc…) zur Verfügung gestellt. Dies hat ihnen ermöglicht, ihren Lebensunterhalt selber zu verdienen und Ersparnisse für die Pflegekinder auf ein Sparbuch zu legen. Sogar in der Corona Zeit hat es gereicht!

___________________________

Das ist in Planung für 2021

Auf einer der Veranstaltungen letztes Jahr lernte Saba Bermeji  kennen, der sie auf die Armut außerhalb der so „reichen“ Hauptstadt aufmerksam machte.

In seinem Dorf neben Tulu bolo, in dem ca. 300 Personen leben, gibt es kein Wasser. Das muss zu Fuß aus einem 1 Stunde entfernten Fluss geholt werden. 2 Stunden um ungenießbares Wasser zu beschaffen, das oft Krankheiten mit sich bringt!

Wir sind noch dabei, zu klären, wie wir der Dorfgemeinde am besten helfen können (Brunnenbau, Zisterne, Schulbildung, trockene Toiletten, …)

Aktuell ist einer unserer Vereinsgründer Ephrem Baye vor Ort. Wir haben Kontakt aufgenommen zu einem anderen Verein, der ähnliche Projekte schon durchgeführt hat und hoffen, von deren Erfahrungen profitieren zu können.

Dank Euch dürfen 18 Kinder die Schule besuchen und 9 alleinerziehende Mütter helfen, davon können 4 ihren Unterhalt selbst finanzieren. Wir sind sehr stolz darauf, wie resilient sich in diesen schweren Zeiten „Abaynesh Donation for Children e.V.“ gezeigt hat und dass es allen gut geht!

 

 

Eyoael

 

 

 § 2.Zweck des Vereins

(1)   Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „ Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

(2)   Zweck des Vereins, der sich ausschließlich auf Äthiopien richtet, ist

       a)   Unterstützung von Waisenkindern in Äthiopien,

       b)   die Förderung der Jugendhilfe,

       c)   die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung,

       d)   die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des                                Völkerverständigungsgedankens,

 

(3)   Die Satzungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch:

      a)   die Sicherung des Lebens vor Hunger, Durst und Krankheit sowie

      b)   die Hilfe beim Aufbau einer gesicherten selbständigen Existenz,

      c)   die Förderung der schulischen und beruflichen Ausbildung als Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien.            Darüber hinaus soll ein kulturelles Verständnis hergestellt werden,

      d)   die Durchführung von Veranstaltungen, die die äthiopische Kultur näher bringen,  

  Wenn Sie Interesse an unseren Verein haben, lassen wir ihnen die komplette Satzung gerne zukommen.